IN HAMBURG SAGT MAN TSCHÜSS...


ICH SAGE VON HERZEN DANKE FÜR ALL EURE LIEBEN KOMMENTARE UND NACHRICHTEN, DIE MICH IN DEN VERGANGENEN TAGEN UND WOCHEN ERREICHT HABEN - ICH HABE MICH SEHR DARÜBER GEFREUT!

Mich hat es ebenso wie euch völlig aus der Bahn geworfen. Bitte entschuldigt, wenn ich noch nicht jede Nachricht beantworten konnte - ich nehme mir für jedes eurer Anliegen Zeit. Im Hintergrund ist leider noch so unglaublich viel abzuwickeln.

Ich muss an dieser Stelle leider nochmal klarstellen, dass die fristlose Kündigung der Räumlichkeiten eine Folge von finanziellen Schwierigkeiten ist, die durch die Covid Pandemie - Lockdown und Abstandsregelungen - entstanden sind. Meine Steuer- und Rechtsberatung prüft derzeit Ansprüche und Möglichkeiten.
Es tut mir von Herzen leid, aber mehr als Online- oder Privatunterricht oder die Umwandlung in einen Gutschein für im Frühjahr 2021 geplante Yoga- und Meditationsveranstaltungen, bzw. Workshops und Retreats, kann ich zur Zeit nicht anbieten. Sobald mir mehr Informationen vorliegen werdet ihr informiert

Onlineyoga findet ab November regelmäßig statt. Du findest die Klassen ab nächster Woche im Stundenplan und kannst dich dafür in gewohnter Weise anmelden. Ich werde die Daten zukünftig auch auf unserem Facebook und Instagram Kanal veröffentlichen und auf der Website wird es demnächst eine Möglichkeit geben sich für einen neuen Newsletter anzumelden, damit du keine Neuigkeiten verpasst!

Ich bitte darum, euch mit allen Anliegen ausschließlich per Email AN MICH PERSÖNLICH (moin@hamburg40grad.de) zu wenden.
BITTE WENDET EUCH NICHT AN DIE FA. EVERSPORTS - SIE WICKELT UNSERE WARENWIRTSCHAFT AB, KANN ABER NICHTS FÜR EURE ANLIEGEN TUN.
Danke für dein Verständnis!

________________________________________________________

Liebe Hamburg 40° Community,

ich bin unendlich traurig euch heute mitteilen zu müssen, dass die Türen des Yogastudios ab sofort geschlossen bleiben müssen. Sehr kurzfristig sind die Verhandlungen mit dem Vermieter gescheitert.

Seit Beginn der Covid-19 Pandemie liefen die Zahlungsverpflichtungen weiter. Der Vermieter war leider nicht bereit die Miete zu stunden oder bis zum Ende des Jahres zu reduzieren, auch andere Kosten liefen weiter. Die staatliche Unterstützung hat zwar geholfen, aber konnte mit der immer größer werdenden Kluft zwischen Kosten und Einnahmen nicht Schritt halten. Nach Erhalt der kurzfristigen fristlosen Kündigung der Räume ZUM 30.09.2020 und nach Betrachtung der wirtschaftliche Lage in enger Zusammenarbeit mit meiner Steuer- und Rechtsberatung und meiner Familie habe ich die Kündigung angenommen. Wir können wir die Räume ab dem 1.10.2020 nicht mehr nutzen.

Das Yogastudio war mein Traum und ich habe in den letzten 7 Jahren mit Spass und Freude unterrichtet und bin so unglaublich vielen tolle Menschen begegnet. Es ist mir eine große Ehre gewesen jeden Einzelnen von euch zu unterrichten.

Für mich ist dies das Ende eines Lebenskapitels. Für euch gibt es jetzt die Gelegenheit andere wundervolle Yogastudios in Hamburg kennenzulernen. Ganz besonders ans Herz legen möchte ich euch den Yogatempel in Hamburg Harburg und das Studio meiner "Yogaeltern", Bikram Yoga Altona!

Ich bin mir bewusst, dass es viele unter euch gibt die gültige Yogakarten haben. Diese werden ihren Wert behalten. Ich werde dazu bis Ende des Jahres weiterhin Online-Yogaklassen und Meditationen anbieten, damit ihr eure Karten aufzubrauchen könnt. Sehr gerne unterrichte ich auch Privatyogaunterricht - hierfür werden 3 Klassen pro Stunde (60 Min.) abgerechnet. Privatunterricht ist eine bewährte Methode, um deine Yogapraxis auf das nächste Level zu heben.

Da dies turbulente Tage für mich sind - physisch und vor allem emotional - werde ich einige Tage brauchen, bevor ich mich wieder mit euch in Verbindung setzen kann. Emails beantworte ich ab Montag, 5. Oktober 2020.

Wenn sich eine Türe schliesst, öffnet sich eine andere! Mein Team und ich danken euch von Herzen für die wundervollen (Yoga-) Stunden und die vielen Schweißperlen.

In Hamburg sagt man Tschüss, das heißt auf Wiedersehen!

Herzlichst, Yvonne